Nach oben
Maxfactor, make up of make-up artists

Die Geschichte Max Factors

MAX FACTORS GESCHICHTE
Max Factors
Max Factors "Beauty Calibrator" , half ihm dabei die Konturen und die Besonderheiten eines weiblichen Gesichts besser zu verstehen.
- MR MAX FACTOR -
  •  
  • MAN WIRD NICHT GLAMOURÖS GEBOREN. GLAMOUR IST ETWAS DAS ERSCHAFFEN WIRD.
  •  
MAX FACTORS GESCHICHTE ZITAT
DER ERFINDER DES MAKE-UPS

Im goldenen Zeitalter Hollywoods gab es für die Stars nur einen Namen in Sachen Make-up: Max Factor. Der Visionär, Make-up Artist, Perückenmachen und Erfinder.

Max Factor wurde in Russland geboren und ging 1904 nach Amerika. Um näher an der Filmbranche zu sein, wählte er Los Angeles als seinen Wohnsitz. Schnell machte sich Factor einen Namen und arbeitete schon bald mit den wichtigsten Hollywoodstars zusammen. Außerdem arbeitete er an einer eigenen Kosmetiklinie, die auf der Leinwand glamourös, natürlich und nicht maskenhaft wirken sollte.

1916 begann er Lidschatten und Augenbrauenstifte zu verkaufen. Es war das erste Mal, dass solche Produkte außerhalb der Filmbranche erhältlich waren. Vier Jahre später brachte er eine ganze Kosmetikreihe auf den Markt, die er "Make-up" nannte und prägte damit einen Begriff, den wir bis heute benutzen.

Die Produkte und Techniken, die Max Factor für die Filmindustrie und seine Hollywood-Klienten schuf, brachten ihm sogar einen Oscar ein. Doch es war seine Überzeugung, dass alle Frauen glamourös sein konnten, wenn man ihnen die richtigen Produkte und die entsprechende Anleitung gab.

Von Mascara über Foundation und Eyeshadow bis hin zu Lipgloss – Max Factor gab die richtigen Produkte und Kniffe der Make-up Kunst in die Hände aller Frauen, um ihnen die Möglichkeit zu geben jeden Tag ihr eigenes Glamour Statement zu machen.

DIE GESCHICHTE VON MAX FACTOR - VON 1872 BIS HEUTE

  • 1872
    Max Factor wird am 5. August in Lodz, Russland (heute Polen) geboren. Mit der Eröffnung eines eigenen Geschäfts für Haar- und Schönheitsprodukte in der russischen Stadt Rjazan beginnt seine jahrzehntelange Karriere als Pionier der Schönheitsindustrie.
  • 1914
    Als Max Factor zum ersten Mal einen Film sieht, findet er das maskenhafte Make-up der Darsteller „einfach schrecklich“! Also kreiert er das erste Film-Make-up "Flexible Greasepaint", das den Schauspielern ein natürlicheres Aussehen verleiht.
  • 1918
    Max Factor führte das Prinzip der Farbharmonie ein. Ein Begriff der noch heute verwendet wird, um die Auswahl von passenden Farbtönen zu Teint, Augen- und Haarfarbe zu bezeichnen.
  • 1920
    Max Factor erfindet den Begriff „Make-up“ und bringt die Make-up Linie "Society" auf den Markt. Frauen können damit nun den Look ihrer Lieblings-Filmstars nachahmen.
  • 1928 - APRIL
    Max Factor entwickelt Lip Pomade, später Lipgloss genannt, um einen besonderen Glanz auf die Lippen der Filmschauspielerinnen zu zaubern.
  • 1928 - JUNI
    Jean Harlow avanciert zum Prototyp der "platinblonden Sexbombe" und löst damit einen wahren Frisuren-Hype aus. Um das Problem der Farbharmonie zu lösen, welches ihre neue Haarfarbe nun verursacht, entwickelt Max Factor einige neue Farbnuancen.
  • 1932
    Max Factor baut den „Beauty Calibrator“, mit dem er die Gesichtsmaße einer Person auf den Millimeter genau ausmessen kann. Er will herausfinden, wie man mit der richtigen Schattierung das „perfekte Gesicht“ modellieren kann. Nach eigener Aussage ist ihm die absolute Perfektion jedoch nie begegnet!
  • 1935
    Das „Pan-Cake Make-up“ ist Max Factors Antwort auf die neuen Anforderungen des Farbfilms. Denn ohne korrigierende Schminke erscheint der Teint der Schauspieler ziegelrot oder bläulich schimmernd. Als die Schauspielerinnen die Pan-Cake-Tiegel immer öfter vom Set für den privaten Gebrauch mit nach Hause nehmen, stellt Factor fest, dass sein neues Kosmetikwunder nicht nur kamera- sondern auch alltagstauglich ist und bringt es wenig später als Massenprodukt auf den Markt.
  • 1938
    Max Factor stirbt im Alter von 66 Jahren. Die Familie möchte seinen Namen weiterleben lassen und so nimmt sein Sohn Francis den Namen Max Factor Jr. an. Ein naheliegender Schritt, denn Francis hat das Talent seines Vaters, dem kreativen Make-up Artist, geerbt.
  • 1940
    Max Factor Jr. entwickelt den "Tru-Color" Lippenstift. Er zeichnet sich durch besondere Abriebfestigkeit und optimalen Farberhalt aus, ohne dabei die Haut zu irritieren. Getestet wurde das neue Produkt nicht an echten Menschen, sondern mit einer „Kussmaschine“, die wiederholt Druck auf künstliche, mit Tru-Color Lippenstift geschminkte Lippen ausübte. So ließ sich feststellen, wie kussecht der Lippenstift war.
  • 1947
    Nach Jahren der Erprobung in den Laboren von Hollywood, bringt Max Factor das "Pan-Stik Make-up" auf den Markt. In Tests wurde das Make-up auf die Beine von Models aufgetragen und anschließend der Sonne ausgesetzt, um zu beobachten, wie sich die Farbe verändert. Pan-Stik ist ein Creme-Make-up in Stiftform, das in weniger als 20 Sekunden „spielend leicht wie ein Lippenstift“ aufzutragen ist.
  • 1953
    Das "Creme Puff Make-up" (in Deutschland "Pastell Compact") erobert den Kosmetikmarkt. Es ist die erste All-in-one-Foundation aus Creme-Make-up und Puderpartikeln. Creme Puff wird wie ein Puder mit einer Quaste aufgetragen, fühlt sich auf der Haut jedoch zart wie eine Creme an und verleiht insgesamt ein geschmeidigeres Hautbild.
  • 1954
    Mit "Erace" kommt der erste Concealer in den Handel. Ursprünglich wurde er entwickelt, um kleine Unebenheiten, Fältchen und Augenringe vor der Kamera zu verstecken.
  • 1955
    Das "Hi-Fi Flüssig-Make-up", das die Max Factor Company speziell für das Farbfernsehen entwickelt hat, kommt auf den Markt. Die Hi-Fi-Produktreihe soll den Teint ähnlich verfeinern wie die Hi-Fi-Technik die Soundqualität. Sie besteht aus verschiedenen Kosmetikprodukten für Wangen, Lippen und Augen - für einen strahlenden Look.
  • 1958
    Max Factor präsentiert einen Mascara-Behälter mit integriertem Bürstchen. Eine echte Neuheit, denn bisher musste die Wimpernfarbe umständlich mit einer Bürste aus einem Tiegel entnommen werden.
  • 1984
    Im ehemaligen Max Factor Make-up-Studio in der Highland Avenue in Hollywood eröffnet das Max Factor Museum.
  • 1991
    Max Factor wird Bestandteil von Procter & Gamble.
  • 2000
    Max Factor führt die nächste Neuheit ein: „Lipfinity“, eine langanhaltende, wischfeste Lippenfarbe. Zwischen 2006 und 2008 verkauft sich Lipfinity weltweit alle 9 Sekunden einmal und erreicht schon bald Kultstatus.
  • 2004
    Eine der einflussreichsten Make-up Artists der Welt, Pat McGrath, wird Global Creative Design Director bei Max Factor.
  • 2009
    Max Factor bringt eine Mascara auf den Markt, die sich schon bald zu einem absoluten Verkaufshit entwickeln wird: False Lash Effect Mascara.
MAX FACTOR 10 LEGENDÄRE MUST-HAVES
MAX FACTOR
10 LEGENDÄRE WELTNEUHEITEN
Seit über 100 Jahren kombiniert Max Factor Wissenschaft mit Make-up Artistry, um marktführende Kosmetik-Klassiker zu erschaffen.

1914

FLEXIBLE GREASEPAINT
FLEXIBLE GREASEPAINT
Das erste Film-Make-up der Welt

1928

LIP POMADE
LIP POMADE
Ein Hauch von Glamour für die Leinwandstars

1935

PAN-CAKE
PAN-CAKE
Die erste im Handel erhältliche Foundation

1947

PAN STIK
PAN STIK
Perfekter Teint im Handumdrehen

1953

Pastell Compact
Pastell Compact
Erste Creme-Foundation mit Puder

1954

ERACE COVER STICK
ERACE
Der erste im Handel erhältliche Concealer

1958

MASCARA CONTAINER MIT INTEGRIERTER BÜRSTE
WAND MASCARA
Das Ende von gepresster Mascara in Döschen.

1989

2000 CALORIE MASCARA
2000 CALORIE MASCARA
Ein zeitloser Mascara-Klassiker

2000

LIPFINITY
LIPFINITY
Dauerhaft haltbarer Lippenstift ist endlich kein Traum mehr

2009

FALSE LASH EFFECT MASCARA
FALSE LASH EFFECT MASCARA
Wimpernvolumen in einer ganz neuen Dimension